Stell dir vor…

a) … du bist auf der Flucht. Was würdest du mitnehmen, wenn du nur 6 Gegenstände einpacken dürftest?

b) … du fährst auf Urlaub. Was würdest du mitnehmen, wenn du nur 6 Gegenstände einpacken dürftest?

Frag am besten deine Eltern, ob du dir für dieses Spiel einen Reisekoffer ausborgen darfst und lege ihn in deinem Zimmer auf. Überlege dir nun, welche sechs Dinge du für einen Urlaub einpacken würdest. Was brauchst du im Urlaub? Wohin soll der Urlaub gehen? Was würdest du in einem Urlaub machen? Kannst du dir für das Einpacken lange Zeit lassen?

Packe nun den Koffer mit Dingen aus deinem Zimmer/Zuhause. Denke darüber nach, was es für dich bedeutet, auf Urlaub fahren zu können.

Überleg dir danach, was du einpacken würdest, wenn du flüchten müsstest. Hättest du lange Zeit, um zu überlegen, was du mitnehmen willst? Was sind deine kostbarsten Gegenstände/Andenken, die du auf jeden Fall mitnehmen würdest? Unterscheiden sich die eingepackten Dinge zu denen, die du für einen Urlaub eingepackt hättest? Welche Dinge sind besonders wichtig?

Wenn du Zeit hast, mach doch einfach zwei Fotos von den gepackten Koffern und schicke sie an team@homeschooling4kids.org und schreibe dazu, welche Dinge du jeweils mitgenommen hättest!

Alles Liebe,

deine Viki 🙂

Die Kinder sollen…

  • darüber nachdenken, welche Eigentümer besonders wichtig in ihrem Leben sind.
  • differenziert über Flucht und Urlaub (Freiheit) reflektieren.
  • aktiv mit Entscheidungssituationen auseinandersetzen.