Lebensmittelverschwendung war gestern!

Leider werden manchmal Lebensmittel schlecht und dann weggeworfen. Bevor dies passieren kann, gibt es jedoch einige Möglichkeiten, welche du tun kannst, um Lebensmittelverschwendung zu vermeiden.
In diesem Beitrag gebe ich dir ein paar Ideen und Vorschläge, was du mit deinen Lebensmitteln machen kannst, bevor sie schlecht werden.

Einfrieren und später verbrauchen - zu beachten ist aber, dass nicht alles eingefriert werden kann!

Was lässt sich einfrieren?

  • Fleisch und Fisch am besten mit geringem Fettgehalt
  • Einige Obst- und Gemüsesorten zum Beispiel Beeren, Bananen, Zucchini, Karotten, Brokkoli, Erbsen, Bohnen, Eierschwammerl
  • Kräuter zum Beispiel Schnittlauch, Petersilie
  • bereits fertige Mahlzeiten zum Beispiel Suppe, Auflauf, Nudeln mit und ohne Sauce, Lasagne, Reis
  • Butter, Hartkäse zum Beispiel Parmesan
  • Brot und Semmeln
  • Einzelne Stücke Kuchen

Was lässt sich nicht einfrieren?

  • Eier
  • Milchprodukte mit hohem Fettgehalt zum Beispiel Milch, Joghurt, Schlagobers, die meisten Käsesorten
  • Obst und Gemüse mit großem Wassergehalt zum Beispiel Wassermelone, Weintrauben, Kirschen, Zwetschken, Paradeiser, Gurken
  • Erdäpfel, Radieschen, Zwiebeln
  • Salat

Darauf solltest du beim Einfrieren noch achten:

  • Das Essen sollte immer ausgekühlt sein, bevor man es einkühlt
  • Das Essen sollte luftdicht verschlossen sein zum Beispiel in einem Geschirr mit Deckel oder Tiefkühlbeutel
  • Meist ist es sinnvoll, das Essen in einzelnen Portionen einzufrieren, sodass nicht alles aufgetaut und zu vielleicht etwas weggeworfen werden muss
  • Das tiefgefrorene Essen sollte langsam im Kühlschrank aufgetaut werden lassen, bevor man es erhitzt

Neue Mahlzeiten daraus machen

  • Übrige Erdäpfel kann man zu Erdäpfelpüree oder Suppe machen
  • Alte und harte Semmel lassen sich super zu Semmelbröseln verarbeiten
  • Aus den Blättern von Brokoli oder Karfiol kann man gesunde Chips im Backrohr machen
  • Wenn man Gurken gerne geschält isst, kann man die Schale in einen Salat geben
  • Apfel- und Birnenschalen kann man trocknen und dann in sein Müsli geben
  • Das Öl von eingelegtem Gemüse kann als Dressing für einen Salat dienen
  • Und der Klassiker: braune Bananen mit etwas Milch pürieren und einen Smoothie daraus machen

Etwas ganz anderes daraus machen

  • Bananenschalen kann man ganz leicht in der Sonne oder dem Backrohr bei 150 °C getrockntet, dann fein zermahlen und als Pflanzendünger zu der Erde untergemischt werden.
  • Auch ausgewaschene und getrocknete Eierschalen werden zu einem feinen Pulver zermahlen und als Pflanzendünger verwendet.
  • Zwiebelschalen können verwendert werden um Eier einzufärben. Braune Zwiebeln färben die Eier rotbraun und rote Zwiebeln färben sie violett.
  • Zitronen- und Orangenschalen können in den Geschirrspüler gelegt werden und so beim Waschvorgang helfen. Man kann sie auch zum Entkalken verwenden zum Beispiel in einen Wasserkocher die Schalen hinleingelen, das Wasser bei 100 °C 1 bis 2-mal aufkochen lassen, einige Stunden ziehen lassen und das restliche Wasser und Zitronenschale ausschütten.
  • Gemüsereste wie Salat, Lauch, Frühlingszwiebel können sogar nachwachsen und erneut geerntet werden, wenn man die Wurzeln in Wasser steckt.
Eier und Bananenschale
Wurzel
wurzel2

Probier doch ein paar von meinen Tipps aus und hinterlasse einen Kommentar, wie es dir dabei ergangen ist.

Lernziele

Die Schülerinnen und Schüler sollen…

  • erfahren wie wichtig es ist, das keine Lebensmittel verschwendet werden
  • verschiedene Möglichkeiten der Vermeidung von Lebensmittelverschwendung kennenlernen
  • angeregt werden, auf ihr eigenes Verhalten bwzüglich Lebensmittelverschwendung zu achten

Lernziele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.