Heute machen wir eine Sockenraupe und tun etwas Gutes für die Umwelt!

Hast du alte Socken zu Hause? Wenn ja, schmeiße sie nicht weg! Aus einer alten Socke lässt sich super schnell und mit nur ein paar Materialien eine süße Sockenraupe machen. Du kannst so aus deinen alten Socken wunderschöne neue Dinge herstellen, an denen du dich sicher noch lange erfreuen wirst. Also denke auch in Zukunft daran, dass alte Sachen nicht unbedingt in den Mist wandern müssen! 🙂

Quelle: Sockenraupe, Viktoria Janker 2020
  • eine alte Socke (gewaschen)
  • ein Garn oder einen festen Faden
  • eine Schere
  • Füllwatte (das ist das, was in Kuscheltieren auch drinnen ist)
  • bunte Bommel zur Verzierung
  • Bastel- oder Textilkleber (Heißkleber kann auch verwendet werden, da müssen aber die Eltern helfen!)
  • Für die Augen kannst du weißen Filz verwenden, oder du malst sie einfach drauf! 😉

So wird die Sockenraupe gemacht:

  1. Fülle die Socke bis zum Ende mit Füllwatte.
  2. Mithilfe eines Garns binde das offene Ende mit zwei einfachen Knoten zu.
  3. Binde genauso sechs weitere Glieder zu. Das wird der Körper deiner Raupe.
  4. Am vorderen Glied wird der Zipfel abgebunden, wodurch die Nase der Raupe entsteht. Lass dir beim Binden helfen, alleine ist es nämlich schwierig, feste Knoten zu machen.
  5. Mithilfe einer Heißklebpistole, einem Bastel- oder Textilkleber werden nun an jedes Glied zwei große Bommel geklebt, wodurch die Füße entstehen.
  6. Ganz kleine Bommel können dann noch am Rücken der Raupe angebracht werden.
  7. Die Augen werden aus weißem Filz ausgeschnitten und mit einem schwarzen Stift wird die Pupille gezeichnet.

Die Kinder sollen…

  • erkennen, dass aus alten Sachen für den “Mist” , schöne neue Dinge entstehen können (Upcycling Gedanke)
  • ihre Feinmotorik trainieren
  • an der Gestaltung Spaß haben