Schwarz mit weißen Streifen oder weiß mit schwarzen Streifen?

Lies dir den Sachtext über das Zebra genau durch!
Löse danach das Quiz und schau, wie viel du dir gemerkt hast!

Zebras sind Säugetiere und leben in Afrika.
Heute gibt es noch drei unterschiedliche Zebra-Arten:
das Steppenzebra, das Grévyzebra und das Bergzebra.
Ein erwachsenes Zebra ist etwa 2.50 m lang und wiegt ungefähr 400 kg.
Das Grévyzebra ist sogar noch ein bisschen größer!
Zebras sind Säugetiere und reine Pflanzenfresser.
Auf ihrer Suche nach Nahrung durchwandern sie weite Grasebenen, die Savanne.
Am liebsten fressen sie Gras.
Deshalb wandern sie auch über weite Strecken um frisches Gras zu finden.
Die Füße der Zebras werden auch Hufe genannt. Deshalb gehören sie auch zu den Huftieren.
Zebras sind außerdem Herdentiere. Sie leben in großen Gruppen mit bis zu 20 Tieren.
In einer Gruppe leben ein Männchen und mehrer Weibchen mit ihren Jungen zusammen.
Eine Zebrastute bekommt, nach einer Tragzeit von ungefähr einem Jahr, ein Fohlen.
Das Fohlen erkennt seine Mutter an ihrem Geruch und ihren Streifen.
Das Jungtier bleibt etwa ein Jahr bei der Mutter, dann sucht es sich eine neue Herde.
Zebras sind sehr mutig. Bei Gefahr verteidigen sie sich oder ihre Jungen mit ihren Hufen.
Sie können sehr fest zutreten.
Die größten Feinde des Zebras sind der Löwe, die Hyäne und der Leopard.
Um sich im hohen Gras gut vor den Raubtieren verstecken zu können, haben Zebras ein gestreiftes Fell.
Die heiße Luft in der Savanne flimmert und der Löwe erkennt das Zebra nicht mehr.
Ein Zebra kann bis zu 40 Jahre alt werden.

Quelle:
Informationen: Klexikon
Idee: wegerer / Moka / Das Zebra
Quiz erstellt mit LearningApps

Die Kinder sollen…

  • neue Textsorten kennen lernen
  • Informationen aus Sachtexten ziehen können
  • Methoden kennen lernen um an Informationen zu kommen
  • Wissen über das Zebra erwerben