Kannst du die Lücken füllen?

Schreibe das passende Verb in der Mittvergangenheit in die Lücke. Verwende das Verb in der Klammer!

Die Prinzessin auf der Erbse
Einst (gehen) ein Prinz auf Brautschau.
Er (ziehen) um die ganze Welt, um eine echte Prinzessin zu finden.
Sie (müssen) feinfühlig, sanft und schön sein.
Doch der Prinz (finden) keine passende Braut und kehrte enttäuscht heim.
Eines abends (stehen) ein junges Fräulein vor dem Burgtor.
Es (sein) völlig durchnässt, weil draußen ein schreckliches Gewitter tobte.
Mit zittriger Stimme (bitten) das Fräulein: „Kann ich bei Euch über Nacht bleiben? Ich bin eine echte Prinzessin aus einem fernen Land!“
Das (können) der Prinz kaum glauben.
Er (lassen) die junge Frau herein und (befehlen) den Dienern ein Bett zu richten.
Auf dem Bett (liegen) 20 Matratzen und 20 dicke Decken.
Dazwischen (werden) eine steinharte Erbse versteckt.
Das Fräulein (bekommen) trockene Kleider und (dürfen) auf dem Bett schlafen.
Am nächsten Morgen (wissen) der Prinz, dass das Fräulein eine wahre feinfühlige Prinzessin war.
Die arme Prinzessin (haben) nämlich am ganzen Körper blaue Flecken.
So (anhalten) der Prinz um die Hand der Prinzessin.
Bald darauf (geben) es eine prachtvolle Hochzeit.
Die Erbse (bringen) man in ein Museum.

Quelle: Idee von LearningApps

Die Kinder sollen…

  • Verben in die Mittvergangeheit setzen können
  • die Geschichte sinnvoll ergänzen
  • Sinnerfassendes Lesen üben