Wie entsteht Wind?

Luft ist stark! Wie das? Dabei kann man sie doch weder angreifen noch sehen. Wie soll sie da eine Kraft haben?

Ganz einfach: Luft besteht aus vielen winzigen Teilchen. Da ist zum Beispiel der Sauerstoff, welchen wir zum Atmen brauchen. Dann gibt es noch Kohlenstoffdioxid, kurz CO2 genannt, was von Autos, Fabriken und auch uns Menschen beim Ausatmen ausgestoßen wird und ein Grund für den Klimawandel ist. Außerdem gibt es noch eine Menge andere Gase in der Luft. 

Doch wie wird aus Luft Wind?

Wind weht nur unter freiem Himmel. In einem Raum oder einem Haus geht kein Wind. Dort steht die Luft. Öffnen wir aber ein Fenster, dann beginnt die Luft durchzuziehen. 

Dass sich Luft unter freiem Himmel bewegt liegt an der Sonne

Die Sonne wärmt die Luft. 

Die warme Luft steigt auf – sie bewegt sich nach oben. 

Wenn sie weiter weg von der Erde ist, kühlt sie wieder ab und sinkt nach unten. Nahe der Erdoberfläche wird sie dann wieder aufgewärmt und steigt erneut.

So geht es immer weiter. Dieser Kreislauf wird auch planetarische Zirkulation genannt.  

All diese Bewegungen der Luft spüren wir als Wind!

Weil die erwärmten Luftteilchen nach oben steigen, sind auf der Erdoberfläche plötzlich weniger Teilchen vorhanden. Dort entsteht ein sogenanntes „Tiefdruckgebiet„.

An anderer Stelle, wo die Teilchen abkühlen und absinken, sind viel mehr Luftteilchen vorhanden. Dort herrscht dann ein höherer Druck. Deswegen wird dieses Gebiet auch „Hochdruckgebiet“ genannt.

Schau dir einmal die Wettervorschau in den Nachrichten an. Dort werden Tiefdruckgebiet und Hochdruckgebiet oft abgekürzt, nämlich als „T“ für Tiefdruck und „H“ für Hochdruck.

Hochdruck bringt schönes Wetter, weil die warme Luft nach unten sinkt und es dadurch auf der Erdoberfläche wärmer wird. Tiefdruck bringt schlechtes Wetter, da die warme Luft nach oben steigt und kühlere Luft aus der Umgebung nachfließt. Mit dieser kühleren Luft kommen oft auch Regenwolken, brrr….

Hier gibt es ein Video zu sehen, wo euch die Begriffe Luftdruck, Luftteilchen und Hoch- und Tiefdruck nochmal erklärt werden:

Jetzt bist du sicher bereit für unser Abschluss Quiz zum Thema Luft und Wind. Schaffst du es, alle Fragen richtig zu beantworten?

Lernziele

  • Erkennen, dass Luft eine Kraft hat
  • Erkennen, dass Luft aus vielen kleinen Teilchen besteht
  • Wissen, wie Luftbewegungen zustande kommen (Grundzüge der planetarischen Zirkulation verstehen)
  • Wissen, dass warme Luft aufsteigt und kalte absinkt
  • Grundwissen über Tief- und Hochdruckgebiete

Lernziele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.