DER FISCH


STECKBRIEF

Fische, Carassius, Veiltail, Flossen, Waage, WasserGröße: 11 mm (Grundel) bis 14 m (Walhai)

Gewicht: 1 g bis 12 Tonnen

Alter: 40 bis 150 Jahre in der Natur

Nahrung: Allesfresser

Vorkommen: weltweit in Flüssen, Seen und Meer


INTERESSANTES ÜBER FISCHE

Fische sind allesfressende Wirbeltiere und leben im Wasser. Sie kommen auf der ganzen Welt vor und sind in Flüssen, Seen und im Meer zu Hause. Über 70 % aller Fischarten leben im Meer, also im Salzwasser. Der Rest lebt im Süßwasser, wie Seen und Flüssen.

Feuerfische, Unterwasser, Fische, Baden

Fische gibt es in allen Formen, Farben und Größen. Es gibt sehr viele unterschiedliche Arten, die sehr verschieden aussehen können. Die meisten Fische haben eine schuppenartige Haut.

Die Körperform der Fische ist perfekt an ihren Lebensraum Wasser angepasst. Mit ihren Flossen können sie sich im Wasser fortbewegen.

Neon, Fisch, Aquarium, Unterwasser, Unterwasserwelt

Fische werden in zwei Gruppen eingeteilt: Manche von ihnen gehören zu den Knorpelfischen, andere zu den Knochenfischen. Das hängt davon ab, ob ihr Skelett aus Knochen (Gräten) oder aus Knorpeln besteht.

In der Natur fressen Fische gerne Algen, Plankton, Krebse und andere kleine Wassertiere. Größere Fische fressen sogar Frösche und Vögel.
Fische, die in einem Aquarium leben, bekommen spezielles Fischfutter.

Zitronen-Doktorfisch, Zitronendoktorfisch, DoktorfischWie du bereits weißt, leben Fische unter Wasser. Aber wie können Fische eigentlich atmen? Das machen sie mit ihren Kiemen. Mit den Kiemen saugen sie das umliegende Wasser ein und filtern sich so den Sauerstoff für das Atmen heraus.

Knochenfische besitzen eine Schwimmblase, die mit Luft gefüllt ist. Diese kann den Fisch leichter oder schwerer machen, sodass er ohne Kraft im Wasser „schweben“ kann. Knorpelfische besitzen keine Schwimmblase und müssen daher immer in Bewegung sein, damit sie nicht zu Boden sinken.


INTERESSANTE FAKTEN ÜBER FISCHE :

  • Fische haben keine besondere Körpertemperatur. Sie sind immer so warm, wie das Wasser in dem sie leben.
  • Fische schwimmen nicht, sondern sie „schweben“ im Wasser.
  • Die Unterwasserbewohner gehören zu den Wirbeltieren, da sie eine Wirbelsäule haben – so wie Säugetiere.
  • Fische kommunizieren untereinander durch das Reiben ihrer Flossen oder das Knirschen der Zähne.
  • Der kleinste Fisch ist die Grundel mit einer Länge von 11 Millimeter. Der größte Fisch ist der Walhai, der bis zu 14 Meter lang werden kann.

FISCH-ARTEN

GRUNDEL

BLAUPUNKTROCHEN

WALHAI

KOI KARPFEN

CLOWNFISCH

GARNELE

KUGELFISCH

SEEPFERDCHEN

... und noch viele, viele mehr!

Hast du ein Aquarium mit Fischen zu Hause?

Oder möchtest du gerne noch mehr über Fische erfahren?

Dann schreibe es in die Kommentare und erzähle es mir!

Deine Sandra F. 🙂

Lernziele

Die Schülerinnen und Schüler sollen …

  • ein Grundwissen über verschiedene Tiere erlangen
  • die Textsorte „Steckbrief“ kennenlernen
  • ihre Lesekompetenz anwenden und sinnerfassend lesen
  • lernen, die wichtigsten Informationen aus einem Text herauszufinden

Lernziele

Hier findest du weitere Beiträge der Welt der Tiere

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.