DER HUND


STECKBRIEFHund, Labrador, Fell, Haustier, Liegend

Größe: Rückenhöhe von 20 bis 85 cm

Gewicht: 1 - 70 kg

Alter: 7 - 18 Jahre

Nahrung: Fleisch, Rassen angepasstes Hundefutter

Vorkommen: weltweit


INTERESSANTES ÜBER DEN HUND

Nach der Katze ist der Hund das zweitliebste, aber auch das älteste Haustier. Unsere
Hunde, die wir als Haustiere halten, werden Haushunde genannt. Sie stammen von der Familie der
Hunde
ab. Zu dieser großen Familie gehören auch Wölfe, Kojoten und Füchse. Alle Tiere, die
dem Hund ähnlich sind, also hundeartig sind, haben viele Gemeinsamkeiten. Zum Beispiel haben alle einen
besonders guten Geruchssinn und können sehr gut hören.

 

Heiser, Hund, Haustier, Malamute, Eckzahn, Tier, PelzVor ungefähr 100 000
Jahren
hat sich der Wolf dem Menschen angeschlossen. Nach nur kurzer Zeit haben beide erkannt, dass der
jeweils andere nützlich für sein eigenes Leben ist. Und so hat der Mensch einen treuen Begleiter
gefunden. Im Laufe der Zeit wurden die Wölfe immer zahmer und nahmen die Gestalt unserer heutigen Hunde an.

 

Es gibt ungefähr 350 verschiedene Hunderassen. Jede dieser Rassen hat bestimmte Eigenschaften und
Verhaltensweisen, die sie einzigartig machen. Bei den Hunden bekommt das Weibchen auch
Hündin genannt, die Welpen. Welpen werden die Hundebabys genannt.
Eine Hündin kann nach einer Tragzeit von 63 bis 68 Tage zwei bis zu 15 Welpen auf die Welt bringen. Die
Tragzeit ist die Zeit, in der die Welpen im Bauch der Hündin heranwachsen. Der männliche Hund wird auch
Rüde genannt.

 

Tier Gesellschaft, Hund, Tiere, Tier, Hunde, HaustierWie schon erwähnt haben Hunde
ein sehr gutes Gehör, sie können viel höhere Töne wahrnehmen und hören, als die Menschen. Außerdem kann
der Hund sein Ohr in verschiedene Richtungen drehen und bewegen. Das hilft ihm die Richtung
herauszufinden, aus welcher das Geräusch gekommen ist. Wenn es um den Sehsinn geht, dann sehen wir
Menschen verschiedene Farben. Hunde unterscheiden jedoch nur die Farben Blau, Violett und Gelb.

 

Hunde verständigen sich durch unterschiedliche Laute wie Bellen, Jaulen und
Winseln, aber auch mithilfe ihrer Körpersprache. Alles kann etwas anderes bedeuten.
Wie sich der Schwanz bewegt oder die Ohren sind (schlaff, aufgestellt oder angelegt)
kann auf unterschiedliches Deuten.

 

Englische Bulldogge, Bulldogge, Ball, Hund, HaustierAußerdem können Hunde nicht
schwitzen. Wenn ihnen heiß wird, beginnen sie zu hecheln, verändert dadurch ihre
Atmung und kühlen sich ab.

Der Hund ist für den Menschen nicht nur ein Haustier, sondern ein treuer Begleiter, Freund und
Spielgefährte, der viel Liebe schenkt, Aufmerksamkeit braucht und immer für einen da ist.


INTERESSANTE FAKTEN ÜBER DEN HUND: 

  • Der Hund ist ein Säugetier.
  • Das Aussehen ist je nach Rasse und Art sehr unterschiedlich.
  • Der Hund ist ein tagaktives Tier und hat seinen Lebensraum in der Nähe von Menschen.
  • Der Hund hat keine natürlichen Feinde.
  • Der Labrador ist einer der beliebtesten Familienhunde.
  • Bei vielen Rassen sind die Gelenke sehr anfällig für Probleme. Daher sollten
    Hunde schon als Welpen nicht zu viele Stiegen steigen.

ANDERE HUNDERASSEN

GOLDENRETRIVER

BERNER SENNENHUND

SCHÄFERHUND

CHIHUAHUA

BEAGLE

PUDEL

DACKEL

BORDER COLLIE

MOPS

DALMATINER

Hast du einen Hund als Haustier?

Oder möchtest du gerne noch mehr über Hunde erfahren?

Dann schreibe es in die Kommentare und erzähle es mir!

Deine Luise 🙂

Lernziele

Die Schülerinnen und Schüler sollen …

  • ein Grundwissen über verschiedene Tiere erlangen
  • die Textsorte „Steckbrief“ kennenlernen
  • ihre Lesekompetenz anwenden und sinnerfassend lesen
  • lernen, die wichtigsten Informationen aus einem Text herauszufiltern

Lernziele

Möchtest du noch mehr über Tiere erfahren? Hier findest du mehr!

Eine Antwort auf „DER HUND“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.