Erste Hilfe: Verbrennung

Was ist eine Verbrennung?

Vielleicht hast du schon mal auf die heiße Herdplatte gegriffen oder deine Zunge verbrannt, weil der Tee zu heiß war. Wenn die Haut durch übermäßige Hitze verletzt wird, dann spricht man von einer Verbrennung. In diesem Beitrag lernst du mehr über Verbrennungen.

Eine Verbrennung kann durch:

  • trockene Hitze (Feuer, Strom, heiße Gegenstände)
  • Chemikalien
  • Sonnenstrahlung (Sonnenbrand)
  • heiße Flüssigkeiten, Dämpfe (Verbrühung)

hervorgerufen werden.

Je nachdem, wie lange und wie stark die Hitze auf die Haut einwirkt, wird die Haut unterschiedlich stark geschädigt.
In der Medizin werden zwischen vier Verbrennungsgraden unterschieden: Die Verbrennung ersten Grades bildet die leichteste Stufe, hingegen stellt die Verbrennung vierten Grades die höchste Verbrennungsstufe dar.

Anzeichen einer Verbrennung

Die Anzeichen einer Verbrennung können sich je nach Verbrennungsgrad unterscheiden.

Dennoch gibt es Anzeichen, die bei jedem Verbrennungsgrad auftreten. So kannst du erkennen, ob es sich bei der Verletzung um eine Verbrennung handelt.
Typische Anzeichen sind:

  • gerötete Haut
  • Blasenbildung
  • Schwellung

Verbrennungen können starke Schmerzen verursachen. Vor allem leichte Verbrennungen  sind meist sehr schmerzhaft. Bei schweren Verbrennungen hingegen empfinden die Betroffenen oft keinen Schmerz, da die dafür zuständigen Nerven in der Haut durch die Verbrennung zerstört wurden.

first-aid-g7e777c888_1280

Erste-Hilfe-Maßnahmen

Leichte Verbrennungen verheilen meist innerhalb von ein paar Tagen oder Wochen und hinterlassen oft gar keine Narben. Schwere Verbrennungen brauchen in der Regel mehrere Wochen, um zu verheilen und hinterlassen Narben auf der Haut.

Sehr schwere Verbrennungen sind lebensbedrohlich!

Folgende Erste-Hilfe-Maßnahmen solltest du bei einer Verbrennung beachten:

  1. Eigenschutz
    Wenn du jemanden helfen willst, achte immer darauf, dass du selbst in Sicherheit bist!
  2. Löschen
    Falls Feuer brennt, sollte dieses sofort gelöscht werden!
  3. kleine Verbrennungen kühlen
    Leichte Verbrennungen, die nicht größer als deine Handfläche sind, kannst du sofort mit fließendem Wasser kühlen.
  4. Notruf Der Notruf ist die telefonische Anforderung eines Rettungsdienstes. Unter der Notrufnummer 112 erreichst du die Feuerwehr, die Rettung oder die Polizei. Dieser sogenannte Euronotruf kann in allen europäischen Ländern kostenlos und auch ohne SIM-Karte genutzt werden.
    Verständige den Rettungsdienst, falls es sich um schwere Verletzungen handelt!
  5. Brandwunden bedecken
    Brandwunden solltest du locker bedecken, etwa mithilfe eines Verbandtuches.
  6. Nichts entfernen
    Sollten Kleidung oder andere Materialien an der verbrannten Haut haften, darfst du diese nicht entfernen, da sich dabei sonst auch die Haut vom Körper lösen könnte!
  7. Schockbekämpfung
    Bis der Rettungsdienst eingetroffen ist, solltest du den Betroffenen / die Betroffene beruhigen und mit ihm/ihr reden!

Je früher Erste-Hilfe bei Verbrennungen geleistet wird, desto besser können schwere Hautschädigungen verhindert werden und umso besser stehen die Überlebenschancen bei schweren Verbrennungen!

Quizfragen

Eine Verbrennung kann durch zu langen Aufenthalt in der Sonne entstehen

So viele Verbrennungsgrade werden in der Medizin unterschieden:

Verbrennungen sind bei Kindern eher

Schwere Verbrennungen sind für den Betroffenen/ die Betroffene meist schmerzvoller als leichte Verbrennungen.

Verbrennungen können zum Tod führen.

Verbrennungen sollten gekühlt werden.

Wusstest du, dass es meistens Verbrennungen sind, wenn sich Kinder verletzen?
Hast du dich schon mal verbrannt? Was hat dir geholfen, dass es schnell wieder besser wurde? Lass es uns in den Kommentaren wissen!

-

Die Schülerinnen und Schüler sollen…

  • wissen, was eine Verbrennung ist und wie diese ausgelöst werden kann
  • verstehen, welche Anzeichen es für eine Verbrennung gibt
  • Erste-Hilfe-Maßnahmen zur Verbrennung kennen

Lernziele