Sinne und Sinnesorgane

Unsere Sinne helfen uns, die Welt um uns herum erleben zu können. Ohne Sinne könnten wir vieles nicht sehen, schmecken, hören, riechen oder fühlen. Bevor es mit der Beschreibung der einzelnen Sinne losgeht, hier noch ein kleines Quiz: Weißt du vielleicht schon ein bisschen etwas über die Sinne und kannst das richtige Sinnesorgan dem richtigen Sinn zuordnen? 

Hören bedeutet, wir können Geräusche, Stimmen und Musik wahrnehmen. Außerdem erkennen wir, ob diese Geräusche laut, leise, hoch, tief, angenehm oder unangenehm sind. Wir hören mit unseren Ohren. Das Ohr besteht aus mehreren Teilen: dem Außenohr, dem Mittelohr und dem Innenohr. Zusätzlich zum Hören ist das Ohr auch für unser Gleichgewicht zuständig. Das Ohr sorgt also dafür, dass wir nicht umkippen oder stürzen. 

Der Geschmackssinn ist besonders wichtig beim Essen. Mit der Zunge erkennen wir, wie etwas schmeckt. Außerdem ist die Zunge ein Muskel, den wir zum Sprechen, zum Kauen und zum Schlucken brauchen. 

Auf der Zunge befinden sich winzige Geschmacksknospen. Die können zwischen diesen fünf Geschmacksrichtungen unterscheiden: süß, sauer, bitter, salzig und umami

Zu jeder Geschmacksrichtung gibt es einen eigenen Bereich auf der Zunge. Kannst du sie auf dem Bild richtig zuordnen? Hier ein paar Tipps: 

Süß schmeckt man an der Zungenspitze.

Salzig liegt gleich dahinter, etwas seitlich. 

In der Mitte schmeckt man Fisch- und Fleischgeschmack. 

Ganz hinten ist es sehr bitter. 

Seitlich schmeckt man am besten sauer.  

Unser größtes Organ ist die Haut. Überall auf der Haut befinden sich kleine Sinneszellen. Diese können leichte und feste Berührungen wahrnehmen. Nicht überall fühlen wir gleich gut.

An unseren Fingerspitzen befinden sich mehr Sinneszellen als auf unserem Rücken. Deshalb fühlen wir Berührungen an den Fingern besser als am Rücken. Neben Berührungen kann die Haut auch zwischen Wärme und Kälte unterscheiden und bietet Schutz vor Bakterien. 

Weißt du, wie die einzelnen Finger unserer Hand heißen? 

Die Augen sind für viele Menschen das wichtigste Sinnesorgan. Mit ihnen können wir Farben, Formen, Tiere, Menschen, Häuser, Bewegungen und vieles mehr sehen.

In der Mitte der Augen befindet sich die schwarze Pupille. Sie kann ihre Größe ändern, um mehr oder weniger Licht in das Auge zu lassen. Ist es dunkel, ist unsere Pupille ganz groß damit viel Licht hineinkommt. Ist es sehr hell, dann ist die Pupille klein. Rund um die Pupille findet man die Regenbogenhaut. Diese wird auch Iris genannt. Sie kann verschiedene Farben haben. Die meisten Menschen haben braune Augen. Grün ist am seltensten. Blau und Grau kommen ebenfalls eher selten vor. 

Über dem Auge befinden sich die Augenbrauen und Wimpern. Diese schützen das Auge vor Schmutz und Schweiß. Das Augenlied verschließt unser Auge. Die Tränenflüssigkeit hält das Auge feucht. 

Experiment:

Probiere aus, wie sich deine Pupille verändern kann. Stell dich dafür vor einen Spiegel. Nun hältst du dir die Augen zu und wartest kurz. Dann gibst du die Hände weg und schaust in den Spiegel. Deine Pupillen ziehen sich schnell zusammen, weil es plötzlich wieder hell geworden ist.

Die Nase ist unser Geruchsorgan. Sie besteht aus Knochen und Knorpeln. Auch zum Atmen brauchen wir die Nase.

Damit kein Schmutz in sie hineinkommt haben wir kleine Härchen in der Nase. Innen hat die Nase eine sehr feine Haut, die Riechschleimhaut. Damit können wir unterschiedliche Gerüche wahrnehmen. Sind wir erkältet, schwillt diese Schleimhaut manchmal an. Unsere Nase ist dann verstopft.  

Welches Sinnesorgan brauchen wir für welche Tätigkeit? Kreuze an:

TätigkeitDieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist alphabet-word-images-1293293_1280-1-875x1024.pngDieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist mouth-312558_1280-1-1022x1024.pngDieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist alphabet-word-images-1300502_1280-580x1024.pngDieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist eye-157815_1280-1-1024x734.pngDieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist hand-310972_1280-790x1024.png
Stimmen
weiches Katzenfell
Pizzaduft
ein Buch lesen
Wärme
Zahnpasta
Musik
Film schauen
süßen Kuchen
Hundehäufchen

Lernziele

  • Die Kinder können die einzelnen Sinne benennen.
  • Die Kinder wissen, wofür die einzelnen Sinne gut sind.
  • Die Kinder wissen, welche Sinnesorgane welchen Sinnen entsprechen.

Lernziele

Weiterlesen